Bewerbung zum Anwärter

  • ------ROLEPLAY TEIL------



    Lion York
    Sebert-Ehret-Straße, 244
    82315 Kavala
    08223/3223453




    Personalmanagement der Polizei
    Gerechtigkeitsalee, 11
    82315 Kavala




    Sehr geehrte/-r Empfänger,




    mein Name lautet Lion York und ich würde mich gerne in diesem Staate als Polizist bewerben.
    Um ihnen zu erläutern warum ich dies gerne tun würde, muss ich ihnen einmal meine Geschichte erzählen.




    Ich wurde am 12.07.1998 um 23:21 Ortszeit in Altis geboren und schon von dort an hielten die Ärzte mich für besonders,
    ich war das erste Kind im Kindergarten, welches sich für kreatives Bauen interessierte,
    ich konnte schon sehr früh sprechen und war ein kluges Kind.
    Als ich eingeschult wurde begann ein Horror für mich, meine Klassenkameraden hielten mich für "anderst" und ich wurde in der Grundschule, sowie auf der weiterführenden Schule immer wieder gemobbt.
    In der Grundschule fing es in der ersten Klasse an mit lächerlichen Sachen wie:"Du bist komisch" oder "Du Vogel", doch auf der weiterführenden Schule wurde es durchaus beleidigend.
    Deswegen wechselte ich sehr oft die Schule und auch den Wohnort, ich wechselte zur Grundschulzeit fünf Mal die Schule und während der Zeit auf der Realschule wechselte ich drei Mal die Schule, da ich irgendwann
    lernte mit Mobbing umzugehen und mir wuchs ein "dickes Fell".
    Ich beendete trotzdem die Realschule mit einem relativ guten Notenschnitt von 2.1 und dies ermutigte mich für mein restliches Leben.
    Ich begann mit 16 zu arbeiten und bekam meinen ersten Job bei einer Malerei, der Malermeister war ein auch noch sehr junger Mann, er war sehr nett zu mir und brachte mir viel bei, bei ihm lernte ich vieles
    nicht nur übers Malen sondern auch über seinen Lebensstil und seine Art mit so etwas umzugehen.
    Nachdem ich ein Jahr als Maler gearbeitet hatte, wurde mir der Beruf zu fade und ich begann bei einer Bäckerei zu arbeiten, "Armschuster" hieß die Bäckerei, ich lernte viele Techniken und war sehr begabt und das
    nicht nur im Backen, ich hatte viel Spaß beim Backen und auch Kochen.
    Als ich mein 18 Lebensjahr erreicht hatte, erbte ich das Geld meiner Großmutter, welches sie mir und nicht meinen Eltern vererbte. Durch dieses Erbe konnte ich meine eigene Kochschule eröffnen und ich
    wurde im Fernsehen und auch im Internet mit meinen Kochserien sehr bekannt, ich habe auf YouWatch auf meinen Kochkanal über 2.532.093 Aufrufe auf meinem bekanntesten Video und die Einschalt-
    Quoten meiner Sendung schossen durch die Decke, doch nach dem Hochmut kommt der Fall.
    An einem Sonntagabend kurz nach dem Dreh meiner letzten Folge meiner Kochserie, kam ein Mann mit einem langen schwarzen Bart einer zerfetzten Braunen Cappy mit einem Hund und der Aufschrift "Snoopey" auf
    mich zu und attackierte mich mit einem Messer und stahl mir 213 €, welche ich noch in meinem Geldbeutel hatte.
    Ich wachte erst in der Notaufnahme wieder auf und der Arzt teilte mir mit, dass die Not-OP gut verlaufen sei und das ich das Krankenhaus in ein bis zwei Wochen wieder verlassen könne.
    Dies Traf mich schwer und ich zog mich aus dem Rampenlicht zurück diese Tat eines so grausamen Mensches verleitete mich auch dazu wieder umzuziehen und ich musste eine Therapie durchleben um die alten
    Erinnerungen wieder zu Verdauen.
    Doch ich nahm an meinem 22 Geburtstag nochmal all meinen Mut zusammen und traute mich noch einmal auf die Bühne, ich machte eine Live-Übertragene Show mit über 15.000.000 Fernsehzuschauern und
    20.000 Gästen in der "Ancess-Arena" über Kavala.
    Dieser erfolg machte mich so fröhlich und wärmte mich mit neuen und fröhlichen Lebensgeistern, doch wie jedes Mal wurde mir auch dieser Freuden-Moment am nächsten Tag zerstört, da meine Mutter am 29.07.2011
    an Krebs verstarb und ich innerlich zerstört war, doch ich und mein Vater kämpften uns durch die Situation mit meiner Mutter und seiner Ehefrau, zusammen überstanden wir diese Tragödie und ich trage bis heute eine
    Kette, ihre Kette, mit einem Bild von mir im Kindesalter und meiner Mutter in Herzchen-Form um den Hals.
    Dies ist mein letzes Erinnerungsstück an sie, alles andere verpuffte wie ihre Asche, mein Motte war ab dort an:




    "Menschen kommen und gehen
    doch nur wichtige Menschen
    verbleiben in unserem Herzen"




    Dieser Spruch begleitet mich bis heute noch durch mein Leben.
    Nach weiteren fünf Jahren auf Altis beschloss ich schweren Herzens einen Neustart zu versuchen und diesen würde ich gerne als Gesetzeshüter durchführen.


    Durch diesen teils doch sehr schrecklichen Erfahrungen erfuhr ich wie grausam und schlimm die Welt sein kann, doch diesem möchte ich nun entgegenwirken indem ich selbst für Recht und Ordnung auf den Straßen kämpfe.
    Ich habe bereits etwas Erfahrungen in dem Polizeidienst weswegen ich trotz mittlerer Reife die Kommissars-Laufbahn anstrebe.
    Ich kann ab jetzt nur noch auf eine positive Antwort/Rückmeldung hoffen.




    Sehr Hochachtungsvoll


    Lion York


    ------LEBENSLAUF------


    Name: Lion York
    Geb.: Athira
    Datum: 12.07.1998


    1993-1996 Christlicher Kindergarten Pyrgos
    1996-2001 Grundschule Athira
    2001-2006 Realschule Athira
    2005-2010 Arbeit als Fachkaufmann
    2010-2013 Ausbildung zum Polizeibeamten auf einer anderen Insel
    2013-jetzt Dienst als Polizeibeamter auf einer anderen Insel


    ------ANLAGEN------
    Personalausweis
    Führerschein
    Abschlusszeugnis


    ------REALLIFE TEIL------



    Guten Tag, liebe Administratoren,Supporter oder weitere Teammitglieder.
    Mein Name ist Basti, ich wurde am 12.07.1998 geboren und mache gerade eine Ausbildung zum Metallbauer .
    Ich spiele schon länger auf dem Server und habe mich nun dazu entschlossen mich hier einmal für den Dienst als Polizeibeamten zu bewerben.


    Arma3 Spielstunden : 2200


    Polizist Spielstunden : 1200


    Das andere Battle Royale oder Zivilist



    Mit freundlichen und Hochachtungsvollen Grüßen,
    Basti (Lion York)