Bewerbung zum Polizei Anwärter

  • RP-Teil



    Altis Police Department


    An der Hauptstraße 4


    35714 Kavalla








    Sehr geehrte Damen und Herren des Altis Police Departments,


    Ich möchte mich gerne Vorstellen.




    Mein Name ist Joe Miller ,


    ich bin 30 Jahre jung.




    Meine Geschichte beginnt in Deutschland wo ich zusammen mit meiner Mutter und meinem Vater aufgewachsen bin.

    Mein Vater hat damals für den Bund gearbeitet, während meine Mutter Hausfrau war.

    Durch meinen Vater habe ich schon im frühen Kindesalter die liebe zu allem was Kugeln feuern kann entdeckt.

    Meine Mutter meinte immer das Waffen zu gefährlich wären, aber da mein Vater immer sagte er sei Vorsichtig lies Sie es geschehen.

    Meine Grundschul- und Kindergartenzeit ist nicht der rede Wert, Ich war ein Kind wie jedes andere, welches sich mit einigen seiner damaligen Schulkameraeden anfreundete und keiner großen Auffälligkeiten aufwies.

    Als ich dann mit 9 Jahren die gerade so Voraussetzungen für das Gymnasium erfüllte ging ich auch dorthin. Meine Eltern waren beide sehr Stolz auf mich und meinten das aus mir irgendwann einmal was großes wird, vielleicht behalten Sie damit ja recht. Die ersten Jahre auf dem Gymnasium verliefen ziemlich gut, obwohl ich von Hausaufgaben nichts hielt und diese auch eigentlich nie gemacht habe, eines Tages in der 9. Klasse lernte ich jemanden kennen der meinen Schulleben interessanter gestalten sollte.

    Als ein bekannte in die 9.Klasse kam lernte ich einen meiner zurzeit immernoch besten Freunde kennen, er musste das Jahr wiederholen und wurde unserer Klasse zugeteilt , Finn Kuhnke, er wirkte wie ich auf den ersten Blick ziemlich normal wenn auch auch ein bisschen Groß in der Klasse, aber ich fand schnell heraus das er genau so tickt wie ich.

    Wir wurden schnell Freunde und fingen an uns über unser beider Lieblingshobby zu Unterhalten.

    Ich erfuhr von ihm das er seine Liebe zu Waffen in einem Auslandsjahr in Amerika entdeckt habe, aber allgemein war er eher ein ruhiger Typ der, wie er immer behauptete, würde er nur im extremfall zu einer Waffe greifen.

    Die nächsten zwei Jahre haben wir uns ziemlich gut Verstanden, an meinen Schulischen Leistungen hatte sich nichts geändert und ich kam gut voran, nebenbei half ich Finn auch mit dem Stoff klarzukommen sodass wir beide dann knapp 3 Jahre später beide unseren Abschluss hatten.

    Nach diesen doch sehr aufschlussreich drei Jahren musste ich mich dann leider von Finn verabschieden. Durch unser beider Hobby wollten wir natürlich zum Bund, aber wir wurden beide für unsere Ausbildung auf andere Kasernen eingeteilt, obwohl mein Vater alles versucht hatte an der Entscheidung der Ausbilder noch etwas zu beinflussen.

    Somit wurde ich nach Köln und Finn nach Leipzig geschickt, nachdem wir so auseinander gerissen wurden, hatten wir damals versucht unsere Freundschaft weitestgehend aufrecht zu erhalten und so trafen wir uns die ersten Jahre an so gut wie jedem Wochenende.

    So bestand mein Wochenende immer aus, mit den Eltern treffen und mit Finn verabreden, dies hielt auch einige Zeit lang, aber irgendwann konnte Finn aus mir unbekannten Gründen nicht mehr so oft wie früher.

    Es passierte nun auch des öfteren das ich ihn an unseren Verabredungs-Terminen betrunken vorfand.

    Allmählich begann ich mir sorgen um ihn zu machen und ich sprach ihn direkt darauf an, aber er wollte es mir nicht erzählen.

    Als wir beide dann nach 1 Jahr den Bund verlassen habe , haben wir nicht mehr viel voneinander gehört. Ich hatte mir einen Neuen Job gesucht bei der Polizei.Ich hatte die Ausbildung mit Bravur bestanden, während ich von anderen Quellen hörte das Finn durch seine Alkohol sucht und den entzug an andere Drogen gekommen ist.

    Nach 1 Jahr hörte ich das Finn an einer überdosis Heroin verstarb und von dem Moment an hab ich den Krieg gegen die Drogen erklärt.

    Nach den 4 Schulischen Jahren folgten dann noch 2 Jahre in der Praxis. In denen war es meine Hauptaufgabe Drogen Dealer und sonstieges Festzunehmen

    Nachdem ich dann auch nach 2 Jahren endlich meinen Praxis Teil geschafft hatte,Brach die Eu zusammen Die Inflantion steigte un unterbrochen und wir sind Geflohen.

    Mit einem Fischerboot übers mittel Meer, Ziel war die Türkei. Nach einem Sturm und einer Langen nacht hat es einen Lauten knall gegeben. Wir waren Gestrandet auf einer Insel namens Altis.

    Als Altis in Anarchie verfallen ist haben wir uns nur versteckt und uns ein Dorf aufgebaut. Nach 2 Jahren Chaos haben sich Bürger erhoben und mit dem Ziel Altis wieder unter kontrolle zu bringen.

    Das APD und die UNCDA formten sich.

    Ich war anfangs Skeptisch aber wollte mich trozdem angagieren.

    Nach 1 Jahr (2035) war ich Bereit mich anzuschließen und Altis wieder aufzubauen.

    Und ich bin fest davon überzeugt das dass APD einen weiteren guten zuverlässigen Polizisten braucht.


    Ich würde mich über eine Rückmeldung Freuen.


    Joe Miller







    RL-Teil


    Mein Name ist Amir Frassa, Ich gehe in die 9.Klasse und komme aus Düsseldorf.

    Zurzeit wohne ich in Mülheim an der Ruhr und gehe auf das Theodor-Heuss-Gymnasium in Essen-Kettwig

    Meine derzeitigen Hobbys sind Rausgehen, Rudern, Zocken und das Gym.

    in Arma3 habe ich 515 Stunden wobei die meisten auf J4FG erspielt wurden.

    Ich bin eine ruhige,aktive und nette Person und bin offen und freue mich auf neue Kontakte,Freunde und erfahrungen.


    Mit Freundlichen Grüßen


    Amir Frassa

    Einmal editiert, zuletzt von Feger () aus folgendem Grund: Daten waren zu Persönlich #JF

  • Sehr geehrter Herr Miller,



    ich lade sie herzlich zu einem Bewerbungsgespräch ein.

    Bitte finden Sie sich am Mittwoch dem 16.10.2019 um 19:45 Uhr im Warteraum - Beschreibung lesen! ein.



    Mit freundlichen Grüßen


    Polizei Direktion Altis

    Joey Feger

    Ziv: Yasin Sabet
    Wayne
    Cop: Joey Feger

    [Direktor]
    [SEK-Rat]

  • Feger

    Hat das Label Angenommen hinzugefügt