Überfall Call - Wie gehts ?

  • Guten Tag,
    ich bin relativ neu auf dem Server und habe mich ein wenig im Forum umgeschaut. Dabei bin ich auf den ein oder anderen Thread gestoßen in dem es über den "Überfall Call" geht.
    Leider ist mir nicht deutlich geworden wie genau ich denn mit RP einen Überfall anmoderiere. Außer mit der alt bewährten Technik. :?:


    Es wäre sehr hilfreich wenn sich einer dazu herablässt mir das mal zu erklären :D



    Vielen Dank &


    Viele Grüße,
    Maurice

    Vielen Dank &


    Viele Grüße,
    Maurice



    (Lorenzo von Matterhorn)

  • Ja es ist halt sehr unklar in meinen Augen. Somit wäre ich mir bei jedem meiner Überfälle nicht sicher ob ich richtig gehandelt habe.
    Weil irgendwann muss ja dieser Satz fallen.


    Es geht ja auch keiner in die Bank und fängt an 10 Minuten mit einem zu reden um einem zwischen den Zeilen mitzuteilen das man überfallen wird.


    Dann ich hatte auch gelesen das man so lange hinter her fliegen soll bis der Sprit leer ist. Und dann ? Wenn ich dann die oben genannte Phrase nicht nutzen darf, wie teile ich meinem Gegenüber mit das ich Ihn Überfallen möchte.


    Ich möchte hier keinen kritisieren oder angreifen, ich möchte es aber verstehen. Damit ich weiß wie ich mich Regelgerecht verhalte und wann ich Regelgerecht überfallen werde.



    Viele Grüße,
    Maurice

    Vielen Dank &


    Viele Grüße,
    Maurice



    (Lorenzo von Matterhorn)

  • Es sollte eine RP Geschichte vorran gehen aber der Call trotzdem klar als dieser zu erkennen sein. Ich denke schon das dies gut aus der Regel hervor geht. Bei weiteren Fragen stehen dir die Supporter im TS auch gerne bereit. :)

  • Ja aber wie soll & kann eine solche Geschichte aussehen. Eine Geschichte muss ja auch irgendwie Sinn ergeben und damit ich eine plausible Geschichte habe brauche ich Infos. Bei einem Überfall weiß man i.d.R. nicht vorab wer vor einem steht. Und selbst wenn ich dann weiß wer vor mir steht habe ich nicht direkt eine Verbindung zu dieser Person um eine RP Story mal eben aufzubauen. Ich denke gerade wirklich intensiv darüber nach wie eine solche Geschichte aussehen kann und muss zugeben ich kriege keine sinnvolle Geschichte hin. Das ich RP kann habe ich in meinen letzen 1500 Stunden Altis gesehen.



    Ich hätte gerne mal ein Beispiel damit ich auch nachvollziehen kann wie ich eine solche Story aufbauen kann.



    Es sollte eine RP Geschichte vorran gehen...

    Wie kann eine solche RP Geschichte aussehen ?


    ...aber der Call trotzdem klar als dieser zu erkennen sein.

    Also "Hände über den Kopf oder wir müssen von unseren Schusswaffen gebrauch machen" ist nach einer RP Geschichte in Ordnung ?




    Denn bis jetzt sind die Antworten irgendwie um den Heißenbrei herum gequatscht. Und ich möchte nochmal betonen das ich keinen persönlich angreifen möchte.



    Viele Grüße,
    Maurice

    Vielen Dank &


    Viele Grüße,
    Maurice



    (Lorenzo von Matterhorn)

  • So eine RP Geschichte kann ganz unterschiedlich aussehen, vllt etwas passendes zu dem Produkt was man überfallt oder du denkst dir etwas anderes aus. Da kann man eigentlich ganz kreativ sein. Und so etwas zu verallgemeinern ist auch einfach schwer, deswegen muss man teilweise "um den heißen Brei" reden, da jede Situation auch anders ist und ja auch vom gegenüber mitgestaltet wird.

  • Du kannst dir deine Rp Geschichte frei erfinden, solange sie Sinn macht. Wenn jetzt jemand z.B Zement macht sagst du du bräuchtest einen Teil von dem Zement weil du im Moment ein Haus baust. Bei Drogen sagst du z.B, dass du Drogensüchtig bist und gerne die Drogen an dich nehmen möchtest.
    In RPG ist Phantasie eins der wichtigsten Vorraussetzungen (Vorallem beim Überfall)
    Lg. Bernd Dunkel

  • Bedenke hierbei, dass du ein wenig Zeit mit den Leuten verbringen musst und die Ware checken solltest und nicht direkt sagen: Hallo sie machen Zement ich will jetzt 50% oder ich schieße.
    Solche Sachen muss man auch üben und funktionieren nie oder selten auf Anhieb.

  • Ja aber wie soll & kann eine solche Geschichte aussehen. Eine Geschichte muss ja auch irgendwie Sinn ergeben und damit ich eine plausible Geschichte habe brauche ich Infos. Bei einem Überfall weiß man i.d.R. nicht vorab wer vor einem steht. Und selbst wenn ich dann weiß wer vor mir steht habe ich nicht direkt eine Verbindung zu dieser Person um eine RP Story mal eben aufzubauen. Ich denke gerade wirklich intensiv darüber nach wie eine solche Geschichte aussehen kann und muss zugeben ich kriege keine sinnvolle Geschichte hin. Das ich RP kann habe ich in meinen letzen 1500 Stunden Altis gesehen.

    Lass einfach in gewissem Sinne deine Fantasie spielen. Benutze das, was dir ArmA gibt (Umgebung, Gameplay, Funktionen etc.) und darüber hinaus, um dir deine Infos zu beschaffen. Es müssen auch nicht unbedingt alle Infos auf dem Silbertablett serviert werden, stattdessen kannst du ja selber aktiv werden und ganz einfach woanders her Informationen frei erfinden.


    Der Charakter, den man in Altis Life spielt, kann in Sekundenschnelle so viele unterschiedliche Rollen einnehmen, solange ganz einfach jemand, mit dem du vorher Rollenspiel betrieben hast, nicht an dieser Aktion beteiligt ist. Prinzipiell hast du die Freiheit, Informationen dazu zu erfinden, wo es nur geht, solange dein Gegenüber in gewissem Maße mitspielt und du nicht irgendwie im Kontext gekontert wirst.


    Bist du z. B. Eigner des Silberankaufs? Zöllner? Gehört die Verarbeitungseinrichtung zu Plutonium, Gori, oder irgendwas anderes dir als Privatgrundstück und deswegen müssen "Abgaben" gezahlt werden? Auf diese nun wirklich simplen Gedanken lässt sich immer wieder Rollenspiel aufbauen, ohne dabei genau zu wissen, wie man jetzt im Endeffekt den drohenden Überfall strukturiert.


    Es geht darum, Informationen darzustellen, um aus dem Gegenüber, sofern er denn mitspielt, Informationen herauszubekommen, mit denen man arbeiten kann, und darüber hinaus, wann die Charaktere welche Rolle einnehmen. So kann eventuell sogar nach einem ausführlichen Gespräch und dann einer falschen Aussage des Gegenübers begründet ein Call rausgehauen werden. Es hängt allgemein immer an zweierlei Parteien. Die eine Partei, die startet, und die andere, die mitmacht oder kontert oder ablehnt.


    Jedoch ist das Ganze nicht so furchtbar simpel und einfach, und in manchen Fällen muss man hin und wieder Argumente, Begründungen und ähnliches aus dem Nichts und aus dem Hut zaubern und ziehen, dabei kommt es am meisten auf dein Gegenüber an. Wenn man jemand Filigranen hat, der das Rollenspiel auf die präsentierte Art ganz einfach verweigert oder nicht auf deinen Ansätze eingeht, dann muss einfach eine spontane Lösung gefunden werden, die der Kreativität und Fantasie entspringen sollte, dennoch einen logischen Bezug zum Geschehen hat.

    Also "Hände über den Kopf oder wir müssen von unseren Schusswaffen gebrauch machen" ist nach einer RP Geschichte in Ordnung ?

    Dazu greife ich einfach nochmal zum Regelwerk:

    Auch wenn es selbstverständlich ist: Niederschlagen/Ausrauben/Töten nur nach vorangehendem, ausführlichem RP (“KEIN Hände Hoch Überfall oder wir schießen” usw.)

    So wie ich das verstehe, muss eine ausführliche, begründete Geschichte zwischen zwei Parteien vorher stattgefunden haben (manchmal reichen fünf Minuten, manchmal zwei Stunden) die auf das eigentliche Geschehen bezogen ist um einen Call in Berücksichtigung auf folgenden Grundsatz zu legitimieren und das Leben der Anderen aktiv in Gefahr zu bringen:


    "Das Leben ist wertvoll und sollte nicht verschwendet werden. Bedenke, dass du dein Leben nicht sinnlos opfern solltest, außer du kannst dadurch eventuell dein eigenes oder ein anderes wahren."

    Was ich einfach meine ist, dass ein Call ohne Zusammenhang einfach in meinen Augen nicht besser ist als ein simpler Speedcall, der am Anfang des eigentlichen Geschehens gedrückt wird und dem Gegenüber in den meisten Fällen nicht nur jede Perspektive auf Rollenspiel und Fairness nimmt sondern die Nachricht "So, jetzt wird geschossen" vermittelt und entweder mit Unterwerfung, Flucht oder Schüssen beantwortet wird (im seltenen Falle rappeln sich beide Parteien nochmal auf und führen tatsächlich RP).


    Natürlich steht das nirgendswo geschrieben, dass der Call einen Zusammenhang dazu haben muss, sondern ist nur einer meiner eigenen Vorzüge. Auf dem Blatt von der theoretischen Seite gesehen reichen eine ausführliche Geschichte, am Ende ein Call, aber nur, solange man die Regeln des Roleplays nicht verletzt und die allgemeine Fairness sowie der Spielspaß beider Seiten erhalten bleibt.


    Eine grobe Strukturierung meiner Gedanken zu dem Thema. Viel Spaß beim Lesen.

    To the nothern gate

    2014 - ????

  • Eine grobe Strukturierung meiner Gedanken zu dem Thema. Viel Spaß beim Lesen.







    Danke für diese ausführliche Antwort. Jetzt kann ich auch nachvollziehen in welchem Rahmen RP geführt werden sollte.
    Und wenn ich es richtig verstanden habe ist es aber auch so, dass wenn sich das Gegenüber nicht darauf einlässt und einfach nur abhauen will, man selber auch schon was gröber werden kann.


    Denn so wie es hier das eine oder andere mal geschrieben war, wurde es so dargestellt als ob man nicht aktiv angreifen dürfte wenn das Gegenüber sich dem RP und somit auch einem Überfall entziehen möchte.

    Vielen Dank &


    Viele Grüße,
    Maurice



    (Lorenzo von Matterhorn)