Offener Brief an die Community - Kampf der Losing Connecting Compilation

  • Am Abend des 23.09.2018 hat eine große Gruppe von Spielern, die überwiegend aus den Organisationen Hotel Moskau und Dead Rabbits bestanden in einer durchaus aufwändigen Inszenierung unsere Figuren Gonny Gramer, Eric Griffin und Franz Josef Degenhardt in einem vorbereiteten Hinterhalt entführt und zwei von Ihnen hingerichtet.


    Aus Respekt vor der Darbietung haben wir uns entschlossen, die mutmaßlich getöteten auch tot sein zu lassen.


    Das RP haben wir ja entsprechend im Forum mit dem Statement von Eric Griffin fortgesetzt, der den Tod der beiden offiziell bekanntgab.


    Nun würden wir gern ein ähnlich aufwändiges RP entgegensetzen, haben uns entsprechend vorbereitet und beobachten seit einigen Tagen aber leider immer wieder eine seltsame Schwäche des Internets.


    Wann immer wir eine Figur zu fassen kriegen, die wir für hinreichend geeignet halten, diese mühsam entführen, bricht plötzlich das Internet beim Entführten zusammen und er ist weg.


    Bei den ersten beiden Malen sind wir noch in den Support gegangen, nur um dort den Erkenntnisprozess zu durchlaufen, dass man dagegen nicht viel tun kann. Eifrig durchgeführte technische Überprüfungen ergaben, dass bei uns offenbar alles einwandfrei funktioniert.


    Wir arbeiten nun nebenher an einer ganz besonderen Compilation für diesen Server - der Losing Connection Compilation. Das dürfte das peinlichste Zeugnis für die Schwäche des deutschen Internets sein, das je veröffentlicht wurde. Traurig auch, dass es offenbar einen Zusammenhang zwischen Organisationszugehörigkeit und der Leistungsfähigkeit des Internets zu geben scheint.


    Wir appellieren an alle, helft mit, dass diese Compilation nie vollendet wird.

  • Es gibt eine Insellegende vom dunklem Marcell D'Avis der unsichtbar ist und sich hauptsächlich von Geiseln ernährt und diese sich dann auflösen wenn sie von ihm vernascht werden, das einzige anzeichen das er da war ist ein leises flüstern was "Fair und Transparent" sagt und 1&1 Smartpad Werbeflyer die an der stelle liegen wo vorher die Geisel war, habt ihr solche schon in der nähe euer verschwundenen Geiseln gefunden oder diese mysteirösen worte gehört? Wenn ja wendet euch mal an den Herrn Guido Hansen er ist der einzige der den Dunklen D'Avis mehrfach gesehen hat und noch lebt um davon berrichten zu können aber ich würde euch raten hier nicht zu viele Nachforschungen anzustellen denn die legende sagt wenn man zu viel über ihn spricht oder ihn versucht zu finden hört man leise im Wind "Und wenn es nicht läuft kommen wir persönlich vorbei" und dann verschwinden die leute die einem am meisten bedeuten.

  • Es gibt eine Insellegende vom dunklem Marcell D'Avis der unsichtbar ist und sich hauptsächlich von Geiseln ernährt und diese sich dann auflösen wenn sie von ihm vernascht werden, das einzige anzeichen das er da war ist ein leises flüstern was "Fair und Transparent" sagt und 1&1 Smartpad Werbeflyer die an der stelle liegen wo vorher die Geisel war, habt ihr solche schon in der nähe euer verschwundenen Geiseln gefunden oder diese mysteirösen worte gehört? Wenn ja wendet euch mal an den Herrn Guido Hansen er ist der einzige der den Dunklen D'Avis mehrfach gesehen hat und noch lebt um davon berrichten zu können aber ich würde euch raten hier nicht zu viele Nachforschungen anzustellen denn die legende sagt wenn man zu viel über ihn spricht oder ihn versucht zu finden hört man leise im Wind "Und wenn es nicht läuft kommen wir persönlich vorbei" und dann verschwinden die leute die einem am meisten bedeuten.

    Es ist wahr... dunkle Zeiten des Marcel D'Avis... ich möchte nicht darüber sprechen....

  • schade, dass hier nicht so gern über die alten Legenden gesprochen wird. wäre sicher interessant für die später geborenen ...

    Der Marcel D'Avis ist eine uralte Erscheinung, die bereits unseren Vorfahren im dunklen Zeitalter des Modems nicht fremd war.
    Wenn man beim wählen einer 0800er Nummer ganz still ist, kann man in der Warteschleife sein geflüster hören.