Bewerbung zum Polizeianwärter

    • Angenommen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bewerbung zum Polizeianwärter

      Ronny Kran
      Leibzigerstraße 81
      56191 Kavala

      APD
      Polizeidirektion und Ausbildungsmanagement
      Hafenstraße 1
      57348 Kavala



      Sehr geehrte Damen und Herren der Polizeilichen Führungsebene,


      im folgenden Schreiben können Sie meine Bewerbung als Polizist begutachten.


      Lebenslauf



      Mein Name ist Ronny Kran,


      Meine Geschichte beginnt in Deutschland wo ich zusammen mit meiner Mutter und meinem Vater aufgewachsen bin.

      Mein Vater hat damals für den Bund gearbeitet, während meine Mutter Hausfrau war.

      Durch meinen Vater habe ich schon im frühen Kindesalter die liebe zu allem was Kugeln feuern kann entdeckt.

      Meine Mutter meinte immer das Waffen zu gefährlich wären, aber da mein Vater immer sagte er sei Vorsichtig lies Sie es geschehen.


      Meine Grundschul- und Kindergartenzeit ist nicht der rede Wert, Ich war ein Kind wie jedes andere, welches sich mit einigen seiner damaligen Schulkameraeden anfreundete und keiner großen Auffälligkeiten aufwies.


      Als ich dann mit 11 Jahren die Voraussetzungen für das Gymnasium erfüllte ging ich auch dorthin. Meine Eltern waren beide sehr Stolz auf mich und meinten das aus mir irgendwann einmal was großes wird, vielleicht behalten Sie damit ja recht. Die ersten Jahre auf dem Gymnasium verliefen ziemlich gut, obwohl ich von Dingen wie Hausaufgaben nichts hielt und diese auch eigentlich nie machte war ich ein ganz passabler Schüler, der mit der Klasse gut mitkam, doch dann lernte ich jemanden kennen der meinen Schulalltag interessanter gestalten sollte.


      Als ich mit 17 Jahren in die 12.Klasse kam lernte ich einen meiner besten Freunde kennen, er musste das Jahr wiederholen und wurde unserer Klasse zugeteilt , Justin Red, er wirkte wie ich auf den ersten Blick ziemlich normal, aber ich fand schnell heraus das er genau so tickte wie ich.


      Wir wurden schnell Freunde und fingen an uns über unser beider Lieblingshobby zu Unterhalten.

      Ich erfuhr von ihm das er seine Liebe zu Waffen in einem Auslandsjahr in Amerika entdeckt, aber allgemein war er eher ein ruhiger Typ der, wie er immer behauptete, nur wenn es nötig ist zur Waffe greifen würde.


      Die nächsten zwei Jahre haben wir uns ziemlich gut Verstanden, an meinen Schulischen Leistungen hatte sich nichts geändert und ich kam gut voran, nebenbei half ich Justin auch mit dem Stoff klarzukommen sodass wir beide dann knapp 2 Jahre später beide unseren Abschluss hatten.

      Nach diesen doch sehr aufschlussreich zwei Jahren musste ich mich dann leider von Justin verabschieden. Durch unser beider Hobby wollten wir natürlich zum Bund, aber wir wurden beide für unsere Ausbildung auf andere Stützpunkte geschickt, obwohl mein Vater alles versucht hatte an der Entscheidung der Ausbilder noch etwas zu drehen.

      Somit wurde ich nach Frankenberg und Justin nach Koblenz geschickt, nachdem wir so auseinander gerissen wurden, hatten wir damals versucht unsere Freundschaft weitestgehend aufrecht zu erhalten und so trafen wir uns die ersten Jahre an so gut wie jedem Wochenende.


      So bestand mein Wochenende immer aus, mit den Eltern treffen und mit Justin verabreden, dies hielt auch einige Zeit lang, aber irgendwann konnte Justin aus mir unbekannten Gründen nicht mehr so oft wie früher.

      Es passierte nun auch des öfteren das ich ihn an unseren Verabredungs-Terminen betrunken vorfand.

      Allmählich begann ich mir sorgen um ihn zu machen und ich sprach ihn direkt darauf an, aber er wollte es mir nicht erzählen.

      Als wir beide dann nach 4 Jahren mit unserer Schulischen Ausbildung als Polizei Ausbilder fertig waren, haben wir nicht mehr viel voneinander gehört. Ich hatte die Ausbildung mit Bravur bestand, während ich von anderen Quellen hörte das Justin es grad noch so geschafft hatte sich dadurch zu Boxen.


      Nach den 4 Schulischen Jahren folgten dann noch 2 Jahre in der Praxis voll mit noch mehr Tests und Prüfungen.

      In dieser Zeit hörte ich von Justin fast gar nichts mehr, auch meine damaligen Ausbilder konnte mir wenig bis gar keine Auskunft geben, was mich schon ein wenig bedrückte.

      Nachdem ich dann auch nach 2 Jahren endlich meinen Praxis Teil geschafft hatte, war ich gespannt darauf ob Justin es auch geschafft hatte.

      Als ich zu der Ehrung der neuen Ausbilder nach Berlin fuhr, war die Spannung kaum noch auszuhalten, weil ich einfach nicht wusste ob mein bester Freund es geschafft hatte.

      Zu meiner Zufriedenstellung fand ich ihn auf der Veranstaltung und nachdem wir uns lange über die Zukunft Unterhalten hatten, entschlossen wir uns beide, auf der Insel Malden uns zu bewerben da diese dringend Polizisten sucht, wie wir beide in der Zeitung gelesen hatten.

      RL-Teil

      Mein Name ist Damir.
      Geboren bin ich am 06.05.2000 in der Kleinstadt Kassel die in Hessen liegt.
      Zurzeit besuche ich die Fachoberschule im Bereich der Informationstechnik
      Meine derzeitigen Hobbys sind Fußball, Zocken und Programmieren.


      Ich bin in der Woche eigentlich jeden Tag spätestens 18Uhr und frühstens 14Uhr Online (bis 23Uhr) , je nachdem wie die Schulzeiten liegen, an Wochenenden bin ich eigentlich auch meistens so um 14 Uhr Online (bis 4 Uhr), kommt da auch immer darauf an was man so vorhat.

      Mit freundlichen Grüßen

      Ronny Krann/Damir

      Ingame Name: Ronny Krann
      Player ID: 765611982900686463
      Aktuelle Spielzeit: 506 Stunden