Bewerbung zum UNCDA-Beamten

    • Abgelehnt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bewerbung zum UNCDA-Beamten

      Harasicki Magdaduda
      Rodopoli 1187
      Rodopolistraße 187
      187magdaduda@187.de

      Polizei HQ Kavala
      Personalabteilung
      Kokosnussstr.1
      45282 Kavala
      Altis


      Sehr geehrte Damen und Herren,

      hiermit bewerbe ich mich für ein einwöchiges Praktikum bei dem notarzt von Altis . Grund dafür ist, dass mir die Medic`s in letzter Zeit etwas dünn besetzt vorkam und ich dazu beitragen möchte, dass dies in Zukunft nicht mehr vorkommt. Außerdem ist mir die UNCDA immer freundlich und aufgeschlossen aufgetreten und ich habe gehört dass in der UNDCA ein unglaublicher Zusammenhalt und Teamgeist existiert.
      Zu meiner Person:

      Mein Name ist Harasicki Magdaduda ich bin 20 Jahre alt und komme aus einer nicht sehr wohlhabenden Familie. Ich wurde mit 16 von Zuhause rausgeworfen, da für uns sieben Kinder nicht genug Platz
      vorhanden war und ich mit meinen Freunden einige nicht ganz gesetzeskonforme Sachen gemacht hatte. Als ich nun von Zuhause weg war, musste ich mir Arbeit suchen um überleben zu können. Ich fand Arbeit bei einem sehr geizigen Kupferhändler. Ich musste den ganzen Tag Kupfer von geklauten Oberleitungen des Altis Express verbrennen, um das Kupfer davon gewinnen zu können, dabei atmete ich viele giftige Dämpfe ein. Nach einem Monat bemerkte ich, dass dieser Job auf lange Zeit sehr meiner Gesundheit schaden würde und ich außerdem viel zu wenig Geld mit diesem Job verdiente. Ich hatte von einem anderen Kupferarbeiter, gehört dass man, wenn man sich einer Gang anschließt und sich im Drogenhandel, beteiligt sehr viel Geld verdienen könne. Dies tat ich dann auch einen Tag, nachdem ich mit der Kupferscheiße aufgehört hatte. Ich fand eine Gang, die sich hauptsächlich mit dem Drogenhandel beschäftigte und ab und zu ein paar Kakoufarmer ausraubte. Dieser Gang schließ ich mich nun also an. Ab diesem Zeitpunkt hieß nun Timo Beckenbauer.Schon nach einigen Tagen war ich voll im Drogenhandel drin und wusste über alles bescheit. In den ersten Tagen lernte ich ebenfalls mit einer Waffe umzugehen, ich hatte davor noch nie eine Waffe in der Hand gehabt und es war zuerst sehr komisch für mich. In dieser Zeit bekam ich nach und nach ein immer besseres Selbstbewustsein und ich war im Umgang mit der Waffe nun auch nicht mehr so schlecht, da ich schon den ein oder anderen damit umgelegt hatte. Es kam also der Zeitpunkt wo ich ins Grübeln kam und nachdachte, ob der Drogen handel das ist, was ich wirklich machen will. Ich dachte mir was ist, wenn ich in einem Gefecht mal verletzt werden würde und z.B ein Bein verlieren sollte.“ Was mache ich dann?“ Dachte ich mir. Meine Gang will mich dann bestimmt nicht mehr da ich, dann für sie unbrauchbar bin.“ Was dann,“ dachte ich mir,“ ich habe keine Ausbildung nichts.“ Doch dann viel mir ein ich könnte mich doch bei der Polizei bewerben. Drei Freunde aus meiner Gang hatten dies bereits getan und waren von meinem Gangboss als Verräter bezeichnent worden und er sagte uns, wir sollen sie elendig hinrichten, wenn wir sie sehen würden. Ich hätte das natürlich niemals getan, da es gute Freunde von mir sind und ich mich manchmal Abends mit ihnen treffe und wir in der Malden Bar ein Kühles Bierchen züschen. Sie erzählen mir dann immer viel aus ihrem Polizistenleben und ich höre dann immer gespannt zu. Diesen Weg möchte ich nun auch gehen und meiner schlechten Vergangenheit denn Rücken zukehren. ich bin es satt von meinem Boss beleidigt und geschlagen zu werden. Ich bin es satt unschuldige Bürger zu beklauen und zu foltern.

      Stärken: Intelligent, sportlich(Marathonläufer), ich habe einen Waffenschein für bis zu 9,3mm, (durch meine millliär Erfahrungen) ,Teamfähig.


      Schwächen: In Stress Situationen gescheit Autofahren



      Reallife:

      Guten Tag zusammen.
      - Mein Name ist Florian und ich bin 18 Jahre alt.
      - Ich kann jeden Tag meinen Job als Polizist wahrnehmen
      und werde das im falle einer Annahme auch tun.
      - Mir macht RP total Spaß.
      - Ich bin offen für Verbesserungsvorschläge.
      - Ich komme mit jedem aus
      - Ich bin kritikfähig.
      - Ich bin offen für neues
      - Ich habe ca. 1800 Stunden

      Player ID: 76561198165461570

      Mit Freundlichen Grüßen,
      Harasicki Magdaduda
    • Sehr geehrter Bewerber!

      Beim durchlesen Ihrer Bewerbungsunterlagen ist mir aufgefallen das Sie öfters uns mit der Polizei vertauscht haben. Hier einige Beispiele:

      Polizei HQ Kavala
      Personalabteilung
      Kokosnussstr.1
      45282 Kavala
      Altis

      Doch dann viel mir ein ich könnte mich doch bei der Polizei bewerben.

      Ich kann jeden Tag meinen Job als Polizist wahrnehmen
      und werde das im falle einer Annahme auch tun.

      Bei genauerer Recherche fand ich dann diese Bewerbung.

      Da Sie sich anscheinend nicht die Mühe gemacht haben eine eigene Bewerbung zu schreiben lehne ich Sie hiermit ab.

      Mit freundlichen Grüßen,

      Michael Wien